Kann man Valium rezeptfrei kaufen?

valium 10mg ohne rezept

Viele von uns haben ab und zu die Symptome der Unruhe. Zwei der beliebtesten Medikamente zur Behandlung von Unruhe sind Valium (Diazepam) und Xanax. Valium wird verwendet, um Angst und bestimmte Krampfanfälle zu behandeln. Es wird auch verwendet, um Muskelkrämpfe zu entfernen. Dieses Medikament funktioniert, indem Gehirn und Nerven beruhigt. Diazepam gehört zur Klasse der als Benzodiazepine bekannten Medikamente. Sie können auch Diazepam in Deutschland unter dem kommerziellen Namen Valium® kaufen.

Valium 10mg Tabletten Online Kaufen

Diazepam wird bei akuten und chronischen Spannungs- und Erregungszuständen (Nervosität) sowie Angststörungen angewendet.

Wirkstoff: Diazepam

Darreichungsform: Tabletten

Packungsgröße: 30, 60, 90, 120, 180 Stück

Günstigster Preis: 30 Stk. ab 179,00 €

Viele Menschen in Deutschland und Österreich möchten Valium in einer Online-Apotheke kaufen, um einen Arztbesuch zu vermeiden. Wenn es aber um Gesundheit geht, ist das nicht immer die beste Lösung. Bevor Valium rezeptfrei zu kaufen, empfehlen wir einen Arztbesuch oder eine Online-Beratung. Erst danach können Sie sicher in der Online-Apotheke mit der Lieferung nach Hause ohne Mühen bestellen. Die zertifizierte Internet-Apotheke unserer Partner arbeitet mehr als 10 Jahre und versorgt mit den Medikamenten die Kunden aus der ganzen Welt. Klicken Sie auf den unten stehenden Link, um Valium zu bestellen.

Was kostet Valium in der Online-Apotheke?

Der Preis für Valium hängt davon ab, welche Version des Arzneimittels Sie erwerben möchten – Marke oder Generikum. Laut der Preisanalyse unserer Experten beträgt der durchschnittliche Wert von Valium 10 mg Roche €199 für 30 Tabletten. Die beliebteste und zugleich günstigste ist die Verpackung mit 90 Tabletten. Bei der Auswahl dieser Verpackung müssen Sie 379 € zahlen.

Möchten Sie ein paar Dutzend Euro sparen? Beachten Sie das Valium Generika. Mit dem Kauf von Valium Generika zahlen Sie nur €159 für eine Verpackung mit 30 Pillen.

Was ist Valium (Diazepam)?

Diazepam ist ein Medikament, das zu den Benzodiazepinen gehört, eine Klasse von Medikamenten, die Angst reduzieren, Schläfrigkeit verursachen und Muskelkrämpfe erleichtern. Dieses Medikament wirkt beruhigend auf den Körper. Valium wird meist zur Prävention von Angst- und Panikattacken ernannt und kann vom Arzt oder Psychiater ernannt werden.

Wofür wird Valium verwendet?

Valium wird hauptsächlich verwendet, um Symptome von Angststörungen zu behandeln. Zu den Angststörungen gehören generalisierte Angststörung, Panikstörung und Zwangsstörung.

Valium kann auch zur Behandlung der Symptome des Alkoholentzugs oder Muskelspasmen angeordnet werden. Es kann als Teil einer Kombinationstherapie zur Behandlung von Krämpfen eingesetzt werden. Das bedeutet, dass Sie Valium mit anderen Medikamenten einzunehmen.

Diazepam wird manchmal als Myorelaxantia für Menschen mit häufigen Muskelspasmen ernannt. Valium ist eine von mehreren Behandlungsmöglichkeiten für Muskelspasmen und kann in Kombination mit anderen Medikamenten oder Therapien eingesetzt werden.

Wirkmechanismus

Valium gehört zur Klasse von Medikamenten, die Benzodiazepine genannt werden, die durch die Erhöhung des GABA-Einflusses funktionieren, eines Neurotransmitters, der die Aktivität der Nervensignale im Gehirn verlangsamt. Wenn Sie nicht genug GABA haben, können Sie Unruhe haben, Muskelspasmen oder Krämpfe spüren. Die Einnahme von Valium Pillen erhöht die GABA-Menge in Ihrem Körper. Es hilft, die Angst, Muskelspasmen und Krämpfe zu verringern.

Als Depressant des zentralen Nervensystems verlangsamt Valium die Nervensignalgabe im Kopf- und Rückenmark. Das führt zu einem beruhigenden Effekt, der für eine kurzfristige Kontrolle der Symptome bei Menschen mit Angststörung hilfreich sein kann. Die Wirksamkeit von Valium wird 2 – 7 Tage nach Therapiebeginn sichtbar.

Empfohlene Dosierung

Valium Pillen sind in folgenden Dosierungen erhältlich: 5 mg und 10 mg. Die Dosis dieser Medikamente wird unterschiedlich für verschiedene Patienten sein. Nehmen Sie Diazepam nur auf Anweisung des Arztes ein. Erhöhen Sie die Dosis nicht und verwenden Sie dieses Medikament nicht öfter oder länger als es vom Arzt vorgeschrieben ist.

Die empfohlene Diazepam-Dosis für Erwachsene schwankt zwischen 2 mg und 10 mg. Für Kinder über 6 Monate beträgt die Anfangsdosis in der Regel 1 mg bis 2,5 mg, wird 3 oder 4-mal täglich eingenommen. Die folgenden Informationen umfassen nur die mittleren Dosen dieses Arzneimittels.

Unruhe

Erwachsene: 2 bis 10 mg 2 bis 4-mal täglich.
Kinder im Alter von 6 Monaten oder älter: 1 bis 2,5 mg 3 oder 4-mal täglich. Bei Bedarf kann der Arzt die Dosis erhöhen.

Muskelspasmen

Erwachsene: 2 bis 10 mg 3 oder 4-mal täglich.
Kinder im Alter von 6 Monaten oder älter: 1 bis 2,5 mg 3 oder 4-mal täglich.

Krämpfe

Erwachsene: 2 bis 10 mg 2 bis 4-mal täglich.
Kinder im Alter von 6 Monaten oder älter: 1 bis 2,5 mg 3 oder 4-mal täglich. Bei Bedarf kann der Arzt die Dosis erhöhen.

Alkoholisches Abstinenzsyndrom

Erster Tag: 10 mg jede 4-6 Stunden innerhalb von 24 Stunden. Zweiter Tag: 10 mg jede 6-8 Stunden nach Bedarf. Dritter Tag: 10 mg jede 12 Stunden nach Bedarf.

Ältere Menschen oder Menschen mit chronischer Erkrankung können ein- oder zweimal täglich 2 bis 2,5 mg einnehmen.

Valium für Schlaf: ist das effektiv?

Schlaflosigkeit ist eine Schlafstörung, die das Einschlafen erschwert. Die Schlaflosigkeit hat viele Gründe, die einen Stress, emotionale oder körperliche Beschwerden beinhalten. Einige Medikamente können auch Schwierigkeiten beim Einschlafen verursachen. Ärzte weisen Valium gelegentlich in Kombination mit anderen Medikamenten wie Zolpidem zur Behandlung chronischer Schlaflosigkeit oder Narkolepsie zu.

Obwohl Valium häufig den Patienten mit Angststörungen verordnet wird, hat er seine Wirksamkeit bei der kurzfristigen Behandlung von Schlaflosigkeit bewiesen. Valium ist effektiv bei der Arbeit mit GABA-Rezeptoren. GABA wirkt wie ein natürlicher “beruhigender den Nerv” Agent, der die Nervenaktivität im Gehirn reduziert. Es beruhigt das Gehirn und hilft, einen gesunden Schlaf zu erreichen.

Die Wirksamkeit von Valium für einen starken Schlaf ist allgemein anerkannt, wenn er kurzzeitig genutzt wird. Bei der Einnahme über längere Zeiträume sinkt es jedoch. Bei Patienten, die Diazepam lange einnehmen, kann sich auch Resistenz zu diesem Medikament entwickeln. Das bedeutet, dass seine Wirkung für sie weniger spürbar wird.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Valium beachten?

Schwangerschaft

Es wird nicht empfohlen, Valium einzunehmen, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Bevor Sie Valium einnehmen werden, teilen Sie einem Arzt mit, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Valium und Alkohol

Alkoholkonsum sollte vermieden werden, wenn diazepam eingenommen wird. Die Kombination von Alkohol mit diesem Medikament kann zu erhöhten Nebenwirkungen, einschließlich Atemverzögerung oder Herzinsuffizienz, führen.

Kann Diazepam eine Abhängigkeit auslösen?

Ja, Valium kann ein Suchtmittel sein. Der Missbrauch von Benzodiazepinen wird in den vergangenen Jahren immer häufiger. Das Risiko steigt, wenn man eine Störung im Zusammenhang mit dem Konsum von psychoaktiven Stoffen (z.B. übermäßiger Drogen- oder Alkoholkonsum) hat. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gegenanzeigen

Valium ist den Patienten mit bekannter Hochsensibilität gegenüber Diazepam kontraindiziert. Valium ist auch den Patienten mit Myasthenie, schwerer Leberinsuffizienz und Schlafapnoe-Syndrom kontraindiziert. Es kann bei Patienten mit Offenwinkelglaukom eingesetzt werden, die eine entsprechende Therapie erhalten, wird aber bei akutem schmal-Winkel Glaukom kontraindiziert.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über medizinische Wechselwirkungen von Diazepam mit anderen Medikamenten.

Nebenwirkungen

Bei dem richtigen Einsatz, verursacht Valium keine schweren Nebenwirkungen. Einige der häufigsten Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen, Schwindelgefühle;
  • Müdigkeit;
  • Trockenheit im Mund;

Diese Effekte verschwinden in den meisten Fällen in ein paar Tagen oder Wochen. Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, wenn Sie schwere Nebenwirkungen einschließlich der folgenden Symptome haben:

  • Erhöhung der Frequenz von Krämpfen und Muskelkrämpfen;
  • Schlafprobleme;
  • Gedächtnisverlust;
  • Halluzinationen;
  • Depression, Selbstmordgedanken.

Diese Informationen ersetzen keine medizinischen Empfehlungen. Diskutieren Sie immer mögliche Nebenwirkungen mit einem Arzt, der Ihre Krankengeschichte kennt.

Autor: Dr. Christian Kretschmer (Arzt)

Stand: 28.02.2020